Thomsdorf in Brandenburg:

Manche nennen es Geheimtipp. Wir nennen es Zuhause.

Thomsdorf, ein Dorf! Stimmt. Aber was sagt die Größe eines Ortes über Lebensqualität aus? Am Ende der Welt? Könnte man meinen. Denn Thomsdorf endet am wunderschönen Carwitzsee. Also kein Durchgangsverkehr, hier kommt man nicht durch, hier kommt man hin. Und viele im wahrsten Sinne nicht mehr los. Denn Thomsdorf hat alles, was es braucht, um dem Stress des Alltags zu entfliehen. In einer Natur, die schon so manchem Besucher aus der Stadt den Atem verschlagen hat. Diese lieblich geschwungenen Hügel, geformt von der Eiszeit ist in Deutschland wohl einzigartig. Hier sieht man noch Adler und Hirsche, badet in Seen mit einer Wasserqualität, die ihresgleichen sucht. Und erlebt im wahrsten Sinne Weite. Eine Erholung für das Großstadtauge und damit für die Seele. Wer etwas mit sich anzufangen und die Ruhe zu genießen weiß, wer Entdeckungen mehr schätzt als Attraktionen, ist hier genau richtig. Ob übers Wochenende oder im Jahresurlaub.

Übrigens

Wer Wasser grenzüberschreitend genießen möchte, ist hier genau richtig. Setzt man einen Fuß vom Thomsdorfer Ufer in den Carwitzsee, befindet man sich mit eben diesem in Mecklenburg-Vorpommern, mit dem anderen noch in Brandenburg.