Thomsdorfer

Die Thomsdorfer Mischung.

Ost und West? Bei uns nur Himmelsrichtungen.

Uns Uckermärkern sagt man nach, ein wenig zurückhaltend zu sein. Da ist sicher was dran, große Worte sind tatsächlich nicht unsere Sache. Thomsdorf ist gut durchmischt von Alteingesessenen und Zugreisten, von Jung und Alt. Unter den weniger als 200 Einwohnern herrscht eine offene und freundliche Atmosphäre, man hält zusammen und hilft sich. Egal, ob aus Ost oder West. Einige Thomsdorfer pendeln berufsbedingt zwischen Berlin und Thomsdorf, andere sind gleich mit Kind und Kegel hergezogen. Sie haben frischen Wind gebracht und stellen so einiges auf die Beine, ob künstlerisch, handwerklich oder kulinarisch. Es gibt ein paar Vereine und einen Chor, der sich zu besonderen Anlässen ins Zeug legt.

Übrigens

Die meisten unserer Besucher sind „Wiederholungstäter“. Manche kamen schon mit ihren Eltern und beehren uns jetzt zusammen mit ihren Kindern.